Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

Bischöfliches Kirchenmusikinstitut

Musik in Corona-Zeiten

Literaturtipps Gesang und Chor

Fuldaer Chorbuch zum Gotteslob (Bärenreiter BA 8970, auch im Kirchenmusikinstitut erhältlich)

  • Das im Jahr 2018 erschienene Chorbuch enthält in erster Linie einfache, aber wirkungsvolle Chorsätze, die auch in kleinerer Besetzung oder sogar in reduzierter Stimmenzahl (z. B. Melodie plus nur eine weitere Stimme bei instrumentaler Ausführung des Begleitsatzes) solistisch darstellbar sind und sowohl stellvertretend für die Gemeinde als auch im Wechsel mit der Gemeinde den Weg für einen Neuanfang „nach Corona“ weisen können.


SichtWeisen – Liederbuch zum Ökumenischen Kirchentag

  • Ein Teil der im Buch enthaltenen Lieder ist neu in einer Ökumenischen Liederwerkstatt für den 3. ÖKT entstanden, dazu finden sich viele „Klassiker“. Dass 73 der 150 Titel im mehrstimmigen Satz notiert sind, ist sicher für viele Chöre interessant, die sich nach der langen Pause neu aufstellen, sowie für die Kleingruppen, die den Gemeindegesang lange stellvertretend übernommen haben und „nach Corona“ weitermachen möchten.
    Das Liederbuch ist als Buch oder Download über die Internetseite des ÖKT erhältlich (Staffelpreise): https://www.oekt.de/sichtweisen .


Canticum Novum – Antwortpsalmen im Kirchenjahr (ein Band für die drei Lesejahre A, B, C)

  • Hg. Lothar Düsterhus, Stefan Glaser und Norbert Lepping, Bonifatius-verlag Paderborn 2018
    Die am Jazz orientierte musikalische Sprache stammt von dem kanadischen Komponisten Michel Guimont (geb. 1950). Begleitung mit Klavier oder Orgel, ggf. auch Gitarre (Akkordbezeichnungen sind vorhanden).


Musizierband zum Gotteslob (Carus Verlag 2.165)

  • Dieser Band enthält vierstimmige Sätze mit Instrumentalstimmen und eine zusätzliche Oberstimme zu Liedern aus dem Stammteil des GL. Eine einfache Ausführung könnte z. B. so aussehen, dass eine Schola einstimmig das Lied singt, begleitet von der Orgel oder einem E-Piano. Dazu tritt je nach Möglichkeit eine Oberstimme (z.B. Violine, Klarinette o. a.). Natürlich müssen auch Instrumentalist*innen entsprechend den Abstandregeln positioniert werden, was bei Streichinstrumenten leichter ist als bei Blasinstrumenten (Abstandsregeln bitte immer aktuell nachsehen).
  • Dieser Musizierband ist kompatibel zu den Chorsätzen zum Chorbuch Gotteslob, welches der Carus-Verlag für verschiedene Chorbesetzungen herausgegeben hat: hier haben die kleinen Besetzungen (Sopran + Alt und Sopran + Alt + Männerstimme) eine große Wirkung.


Es lohnt sich, den Blick auf zweistimmige (begleitete) Kompositionen zu werfen, die zum Teil auch eine instrumentale Oberstimme aufweisen. Viele kirchenmusikalisch ausgerichtete Verlage (Butz, Carus, Bärenreiter, Strube u.a.m.) haben eine Fülle von Titeln im Programm, die zweistimmig (gleiche Stimmen Sopran 1 + Sopran 2 oder Sopran + Alt) mit Begleitung komponiert sind, darunter auch Bearbeitungen zu GL-Liedern. Teilweise findet man diese Titel auch in den Verlagsprogrammen unter der Rubrik „Kinderchor“, obwohl die Texte nicht nur speziell für Kinder gedacht sind (Psalmen, Ordinarium).


Kontakt:

Bischöfliches Kirchenmusikinstitut
Leitung: Diözesanmusikreferentin Edith Harmsen


Postfach 1153 - 36001 Fulda
oder
Paulustor 5 - 36037 Fulda


Tel. 0661 87-268
Fax 0661 87-405

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda